Atemschutzübungsanlage

Seit dem Jahr 1988 betreibt der Westerwaldkreis eine eigene Atemschutzübungsanlage im Feuerwehrgerätehaus in Westerburg, die jährlich unentgeltlich von rd. 1100 Feuerwehrangehörigen und Angehörigen anderer Hilfsorganisationen genutzt wird. Sowohl die laufenden jährlichen baulichen und technischen Bewirtschaftungskosten als auch die Kosten für das Aufsichts-/Wartungspersonal werden vom Landkreis getragen.