Die Landesfacheinheit Presse- und Medienarbeit (PuMA)

Die Pressestellen der Aufgabenträger des Brand- und Katastrophenschutzes sind in der Regel personell nicht so stark besetzt, dass ein Einsatz in einer Großschadenslage, unter Umständen über mehrere Tage und im 24h-Betrieb, allein mit eigenem Personal geleistet werden kann.

Um die Aufgabenträger in solchen Fällen personell und materiell zu unterstützen, hat das Land Rheinland-Pfalz die Landesfacheinheit Presse- und Medienarbeit (LFE PuMA) gegründet. Sie gliedert sich in vier Teileinheiten an den Standorten Koblenz, Trier, Mainz und Kaiserslautern.

Ansprechpartner

Herr Stephan Roth
+49 651 9494465 (Beruflich)
stephan.roth [at] add.rlp.de (Beruflich)