Flughafenfeuerwehr Frankfurt Hahn

Im Jahr 1993 wurde dem militärischen Flugplatz Hahn die zivile Nutzung übertragen

Die Mannschaft der Feuerwehr wurde damals in Personalunion mit den Vorfeldmitarbeitern gestellt

1998 beteiligte sich die FAG, heutige Fraport, an dem Konversionsprojekt und mit der                                                  

Beteiligung erhöhte sich das Flugaufkommen so dass man am 01.11.2000 die hauptberufliche Feuerwehr gründete.

Stärke der Flughafenfeuerwehr

Gesamtstärke 37 Mann                               

Aufgegliedert in:

1 Leiter Feuerwehr im Tagdienst 

Weiterhin 36 Mitarbeiter in

zwei Wachabteilungen á 18 Mitarbeitern

im 24 Stunden Schichtdienst

Die hauptberufliche Flughafenfeuerwehr ist nach ICAO (International Civil Aviation Organisation) zuständig für den Brandschutz und die Gefahrenabwehr im Sicherheitsbereich des Flughafens und der 8 Meilen Zone rund um den Flughafen. Dafür stehen 3 Flughafenlöschfahrzeuge Simba der Firma Rosenbauer zur Verfügung. Jedes FLF verfügt über 12500 Liter Wasser, 1500 Liter Schaum und 500 kg Pulver.

Die Flughafenfeuerwehr ist rund um die Uhr an 365 Tagen besetzt. Eine Reaktionszeit von 2 bis 3 Minuten ist zur jeder Tages und Nachtzeit einzuhalten.